Mittwoch, 21. April 2021

#010 Wenn Kallipygos Fahrrad fährt

Dereinst warb die „Deutsche Verkehrswacht“ mit dem Slogan „Augen auf im Straßenverkehr“ für mehr Sicherheit auf der Straße. Natürlich sollte man als Verkehrsteilnehmer seine Augen schon offen halten, aber das ist nur eine notwendige, keineswegs auch eine hinreichende Bedingung, um unbehelligt durch den Straßenverkehr zu kommen. Es kommt ja immerhin noch darauf an, wo man hinguckt. Diese Erfahrung musste auch ein Berliner Taxifahrer machen, der an einer Rot anzeigenden Ampel gestoppt hatte, dann aber bei eben diesem Rotlicht etwas zu früh losgefahren war. Normalerweise passieren diese „Frühstarterverstöße“ dann, wenn man an einer roten Ampel steht und sich schon auf die die nächste oder/und übernächste Ampel konzentriert, die schon auf Grün geschaltet hat. Einige Gerichte zeigen sich in diesen Fällen gnädig und verzichten darauf, das in solchen Fällen übliche einmonatige Fahrverbot zu verhängen. Im Fall eines Berliner Taxifahrers kannte das Berliner Kammergericht aber keinen Pardon. Der Mann hatte seinen Rotlichtverstoß nämlich damit begründet, dass er „von dem Arsch einer Radfahrerin abgelenkt“ gewesen sei. Das dürfte noch nicht einmal eine der üblichen Ausreden, sondern die reine Wahrheit gewesen sein. So viel Wahrhaftigkeit hätte doch ein bisschen mehr Nachsicht verdient.


                                  Quelle: iStock

                 Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr?

Und wie es im Verkehrsrecht ja nicht unüblich ist, hätte das Hohe Gericht meiner Meinung auch noch prüfen müssen, ob und inwieweit der Radfahrerin eine Mitschuld an dem Vergehen des Taxifahrers anzulasten ist. Wenn ein Handy als ablenkend gilt, dann liegt hier ja wohl der Verdacht eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr vor. Oder?

Gefunden habe ich diese Meldung übrigens an einer Stelle, wo ich sie am wenigsten vermutet hätte: in einer Ausgabe der Zeitschrift „Finanztest“, einer Schwesterzeitschrift der zumindest in Deutschland bekannten Zeitschrift „Warentest“.

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

#011 It Takes Two to Spanking Fragte man kontaktsuchende Männer, die sich als aktiv, Top oder gar Dom bezeichnen, danach, wie sie sich...